Online-Kurs Pferdegesundheit: „Projekt gesundes Pferd“ von Dr. Veronika Klein

Ich habe am Online-Kurs „Projekt gesundes Pferd“ von Dr. Veronika Klein teilgenommen und eine Menge im Leben meines Pferdes verändert. Hier kommt mein Erfahrungsbericht.

Neuer Stall, neue Hufbearbeitung, neue Ausrüstung – Der Online-Kurs hat mich motiviert einiges im Leben meines Pferdes zu ändern und dafür eine Schritt-für-Schritt-Anleitung gegeben. Nun baue ich nach und nach Baustellen ab, die ich schon seit langem mit mir herumtrage – wie zum Beispiel ein unbequemer Sattel – und solche, über die ich mir vorher keine Gedanken gemacht habe – wie das Thema Fütterung.

Über den Kurs „Projekt gesundes Pferd“

Die Pferde-Fachtierärztin Dr. Veronika Klein hat ein Vier-Phasen-Modell zur Gesunderhaltung von Pferden entwickelt. Der Online-Kurs „Projekt gesundes Pferd“ vermittelt anhand dieses Modells Grundwissen für Pferdehalter und Reiter zu Gesundheitsförderung, Prävention von Krankheiten, Erste Hilfe und Krankheiten und Rehabilitation. Vorkenntnisse sind für die Teilnahme nicht nötig.

Einen Hufverband anlegen, lernen die Teilnehmer im Onlinekurs.
© Kim Henneking

In Phase 1 des Modells dreht sich alles um die „Gesundheitsförderung“ – Gesundheitscheck, Vorsorgeprogramm, Haltung, Training und Fütterung. In Phase 2 „Prävention“ werden die Teilnehmer für die Risikofaktoren Pferd, Mensch und Umwelt sensibilisiert – also welche Faktoren im Leben des Pferdes zu einer Krankheit führen können und wie man sie vermeiden kann. In Phase 3 „Erste Hilfe und Krankheiten“ lernen die Teilnehmer Symptome der häufigsten Krankheiten nach einem Ampelprinzip einzuschätzen und Erste Hilfe zu leisten. In Phase 4 „Rehabilitation“ stehen die Genesung nach Krankheiten und Verletzungen und die Rückfall-Prävention im Vordergrund.

Meine Erfahrung im Online-Kurs

Als noch unerfahrene Pferdebesitzerin haben mir alle Kursinhalte unglaublich weiter geholfen. Drei Themen möchte ich besonders hervorheben:

  1. Gesundheitsvorsorge: Ich wollte schon lange einen Jahresplan machen, um keine wichtigen Termine zu verpassen. Nur wusste ich nicht genau, was in so einen Plan alles gehört. Impfung, Wurmkur, Zahnbehandlung, Sattelkontrolle und Physio-Check haben nun einen festen Monat, in dem ich mich um diese Aufgaben kümmern kann. Und so brauche ich mich den Rest des Jahres nicht mehr darum zu sorgen.
  2. Erste Hilfe: In meinem Sattelschrank steht nun eine kleine Stallapotheke mit Anleitungen für die Wundversorgung. Der Gesundheitscheck und das Ampelprinzip (rot – Tierarzt rufen, gelb – beobachten, grün – alles gut) verleihen mir Sicherheit im Umgang mit meinem Pferd und das Gefühl, Situationen besser einschätzen zu können. So rufe ich nicht unnötig den Tierarzt.
  3. Den Überblick behalten: Eine große Hilfe und super leicht umzusetzen ist ein Pferde-Tagebuch. Darin halte ich fest, was mein Pferd Tag für Tag gemacht hat (Pause, Reiten, Bodenarbeit, Paddock, Weide etc.), was es gefressen hat und ob es von Tierarzt oder Hufschmied behandelt wurde. So kann ich bei einer Erkrankung zurückblicken und nach Ursachen forschen. Darin habe ich auch die Vorerkrankungen meines Pferdes festgehalten, um dem Tierarzt bei Bedarf Auskunft geben zu können.
Gewichtskontrolle mit Maßband und Body Condition Score gehören zur Vorsorge.
© Kim Henneking

Das Seminar ist auf vier Monate angelegt. Jeden Monat gibt es ein Modul mit wöchentlichen Aufgaben zu bearbeiten. Ein Live-Workshop schließt jeweils ein Modul und zum Schluss den Kurs ab. Ich habe deutlich länger gebraucht, um alle Aufgaben umzusetzen, etwa neun Monate. Das ist durch den lebenslangen Zugang zum Portal aber kein Problem. Damit habe ich in meinem Tempo lernen und in der facebook-Gruppe oder im Live-Workshop Fragen stellen können. Toll war auch, dass Veronika persönlich auf E-Mails geantwortet hat. Wenn ich ein Thema „nachschlagen“ möchte, logge ich mich einfach erneut im Portal ein, das immer weiter aktualisiert werden soll.

Das ist Veronika Klein

Dr. Veronika Klein ist Fachtierärztin für Pferde, Trainerin, Pferde-Physiotherapeutin und -Chiropraktikerin, wie sie auf ihrer Webseite schreibt. Mit ihrem Podcast „Kernkompetenz Pferd“ informiert sie anhand von Vorträgen und Interviews kostenlos über Pferdegesundheit. Die Onlineseminare „Projekt gesundes Pferd“ und „Trainingsplanung für Freizeitpferde“ bieten eine intensive Fortbildung für alle, die sich in Freizeit und Beruf mit Pferden beschäftigen.

4 Kommentare zu „Online-Kurs Pferdegesundheit: „Projekt gesundes Pferd“ von Dr. Veronika Klein

Gib deinen ab

  1. Danke für deine Einblicke in die nachhaltigen Lebensveränderungen für dein Pferd – das ist richtig toll! Ich freue mich persönlich natürlich riesig, dass du den Kurs so grandios umgesetzt hast! Ganz lieben Gruß Veronika

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für deine Antwort 🙂 Ich möchte mit diesem Beitrag nur einen kleinen Einblick in den Kurs geben und wie er mir geholfen hat. Gesamte Inhalte wiederzugeben wäre meiner Meinung nach nicht im Sinne von Veronika Klein, die sich das Vier-Stufen-System ausgedacht hat. Vielleicht hilft ein kleines Umsetzungsvideo zum Kurs weiter. Und es folgen ähnliche Beiträge mit Kurs- und Buchtipps. Liebe Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: